NEU! SEPP IM „DEUTSCHEN AUSLAND“

Endlich hat das Warten ein Ende, jetzt ist es soweit!!

Ein Ur-Bayer erlebt sein persönliches „Wunder“ in Nordrhein-Westfalen.

Lassen Sie sich überraschen, welche Erlebnisse Sepp in NRW hatte. Rechtzeitig zu Weihnachten 2014 ist er nach Bayern zurückgekehrt. Vielleicht hat er auch noch jemanden mitgebracht? Sie werden sich köstlich dabei amüsieren, was ihm alles passiert ist, sowohl bei seinen Kunden als auch in seinem Privatleben.

Sepp Huber, ein bayerisches Ur-Gestein, ist Kundendiensttechniker bei einem internationalen Unternehmen in München, das Abfüllanlagen für Brauereien herstellt. Er wird von seinem Chef gebeten, seinen Kollegen Horst Steffens in Nordrhein-Westfalen, für „ein paar Wochen“ zu vertreten, weil dieser einen schweren Auto-Unfall hatte.
Fachlich macht Sepp keiner etwas vor, doch er hat Schwierigkeiten, sich mit seinem groben, bayerischen Dialekt überall verständlich zu machen.
Als Bayer bleibt er auch in seiner Freizeit Lederhose und Trachtenjanker treu, auch wenn er von vielen als „Exot“ angesehen wird. Er erlebt im „deutschen Ausland“ eine Reihe beruflicher Herausforderungen und privater Highlights.



Eingestellt am 19.12.2014
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)